Herzlich Willkommen bei der GehWerkstatt

 

Ich habe den wunderschönen Handwerksberuf Orthopädieschuhmacher lernen dürfen. Die meisten Menschen die hören was ich beruflich mache fragen erstmal: " Was machst du beruflich? Wie kommt man denn dazu? Wie heißt der Beruf? Das hört man aber selten!!! "

mehr lesen

 


Clever messen

mehr lesen 2 Kommentare

Handgemachte Krabbel- und Lauflernschuhe

Heute berichte ich euch, von meinem, beziehungsweise eher von dem Test, von handgemachten Hausschuhen meiner Tochter.  Eines kann ich euch sagen, als das Paket bei mir ankam, konnte ich es kaum erwarten, den Karton endlich zu öffnen.

 

Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, welches Modell auf meine Tochter und mich zum testen wartet. Die Überraschung ist der Kinderschuhmarke annaundpaul.de gelungen. In dem Karton war ein schönes Paar Lederhauspuschen, das Modell heißt "Eule". 

 

Zuerst habe ich, die Lederschühchen fachmännisch unter die Lupe genommen. Das ist wahrscheinlich eine Berufskrankheit, dass ich mir immer erst das Material, sowie die Qualität anschaue.

 

Was natürlich WICHTIG ist !!

 

Ab wann sollten Kinder Schuhe tragen und wann sollte man besser drauf verzichten? Wie wichtig ist die Schuhauswahl für unsere Kinder? Worauf ist beim Schuhkauf zu achten? All diese Fragen, beantworte ich, in meinem Beitrag "Richtige Kinderschuhe für die kleinen Füße". Ob ich die Schuhe von AnnaundPaul.de auch in meine Liste aufnehmen werde/sollte, erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Blogger

Mein Name ist Patrick, ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe 2 wunderbare Kinder.

Ursprünglich wollte ich meine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker machen, allerdings musste ich diese nach dem 1. Lehrjahr aufgrund einer Allergie gegen Öl- und Schmierstoffe abbrechen. Durch Zufall bin ich dann an meinen jetzigen Beruf geraten nachdem ich ein Praktikum gemacht hatte.

Das Ursprungsziel war es eine handwerkliche Ausbildung zu machen um danach zur Berufsfeuerwehr zu gehen, da ich dies ja schon ehrenamtlich mache, allerdings hat mich damals eine Sportverletzung zum umdenken gebracht.

Im Jahr 2006 habe ich meine Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher begonnen und 2010 erfolgreich abgeschlossen. 

Nachdem ich dann über mehrere Arbeitgeber zu meinem jetzigen gekommen bin, habe ich gemerkt, dass dieser Beruf für mich einfach eine Berufung ist die mich voll und ganz erfüllt,  weil ich hier den Menschen helfen kann und meine Kreativität freien lauf lassen darf, deshalb war für mich klar, hier machst du deinen Meisterbrief.

Von 2013 bis Mitte 2021 war ich in einer Klinik eigenen Orthopädischen Werkstatt beschäftigt, in der ich seit meinem Meisterbrief 2015 die Schuhtechnik leitete und integrieren durfte. Die Klinik ist eine der führenden rheumatologisch/orthopädischen Fachklinik in Deutschland. Die Zeit in der Sendenhorster Klinik war für mich die prägenste Zeit, hier wurden alle meine jetzigen Interessen und die liebe zum Beruf in die richtigen Wege gelenkt. 


Allerdings hat es mich aus Familiären Gründen, sowie der beruflichen Weiterentwicklung im Sommer 2021 jetzt nach Unna in die Hansestadt geführt. Hier leite ich jetzt als Werkstattleiter die Orthopädieschuhtechnik.

Aller Anfang ist schwer! Der Weg hierher war nicht immer einfach für mich. Aber ich würde um keinen Preis der Welt etwas ändern wollen. Meine Erfahrungen haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin - und ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Und genau das, kann ich jetzt an meine Patienten/Kunden weitergeben. 


Kooperationspartner